Durchsuchen Sie unseren Shop

Unsere Philosophie

Unsere Philosophie

Bei DUNUM verweben wir unsere Liebe zur Musik und zum Reisen in jede Faser unserer Philosophie. Gegründet von Franck und Brigitte, entstand DUNUM aus dem Wunsch, qualitativ hochwertige Musikinstrumente zu schaffen und gleichzeitig einen positiven Beitrag für Mensch und Umwelt zu leisten. Unsere Leidenschaft für ethnische Instrumente und die Musik der Welt treibt uns an, die reiche Vielfalt musikalischer Ausdrucksformen zu fördern und zu bewahren.

Unsere Reise begann 1996 mit der Faszination für das Didgeridoo und führte uns durch die musikalischen Landschaften Westafrikas, Kubas, Nordindiens und darüber hinaus. Jeden Winter suchen wir nach neuen Inspirationen und Instrumenten, um die kulturellen Schätze der Welt zu entdecken und zu teilen.

DUNUM steht für die Verbindung von handwerklichem Können mit der tiefen Achtung vor musikalischen Traditionen. Jedes unserer Instrumente erzählt eine Geschichte von Abenteuer und Entdeckung, ein Echo der Orte, die wir besucht und der Menschen, die wir auf unseren Reisen getroffen haben. Treten Sie ein in die Welt von DUNUM, wo Musik Brücken baut und Herzen verbindet.

Bei DUNUM verweben wir unsere Liebe zur Musik und zum Reisen in jede Faser unserer Philosophie. Gegründet von Franck und Brigitte, entstand DUNUM aus dem Wunsch, qualitativ hochwertige Musikinstrumente zu schaffen und gleichzeitig einen positiven Beitrag für Mensch und Umwelt zu leisten. Unsere Leidenschaft für ethnische Instrumente und die Musik der Welt treibt uns an, die reiche Vielfalt musikalischer Ausdrucksformen zu fördern und zu bewahren.

Unsere Reise begann 1996 mit der Faszination für das Didgeridoo und führte uns durch die musikalischen Landschaften Westafrikas, Kubas, Nordindiens und darüber hinaus. Jeden Winter suchen wir nach neuen Inspirationen und Instrumenten, um die kulturellen Schätze der Welt zu entdecken und zu teilen.

DUNUM steht für die Verbindung von handwerklichem Können mit der tiefen Achtung vor musikalischen Traditionen. Jedes unserer Instrumente erzählt eine Geschichte von Abenteuer und Entdeckung, ein Echo der Orte, die wir besucht und der Menschen, die wir auf unseren Reisen getroffen haben. Treten Sie ein in die Welt von DUNUM, wo Musik Brücken baut und Herzen verbindet.

Anfänge und Entdeckungen (1989-2002)

Anfänge und Entdeckungen (1989-2002)

Unsere musikalische und kulturelle Reise begann 1989 in Kuba, Santiago de Cuba, wo wir uns in Tanz und Yoruba-Musik vertieften. Ein Jahr später führte uns eine lebensverändernde Reise nach Senegal, die eine tiefe Faszination und Liebe für westafrikanische Musik weckte. Ich, Franck, machte 1991 meinen ersten Kontakt mit dem Didgeridoo in Senegal, und Brigitte entdeckte vier Jahre später, 1995, dasselbe Instrument in Australien. Diese Jahre waren geprägt von einer intensiven Erkundung verschiedener Kulturen und Musikformen, einschließlich Straßenmusik in der Schweiz und Frankreich, wo wir Didgeridoo und Perkussion spielten. Unsere Entdeckungsreisen führten uns durch zahlreiche Länder und Workshops, darunter auch ein bemerkenswerter Workshop 1993 in Guinea mit Mamady Keïta und in Burkina Faso mit der Gruppe “Kassama”.

Unsere musikalische und kulturelle Reise begann 1989 in Kuba, Santiago de Cuba, wo wir uns in Tanz und Yoruba-Musik vertieften. Ein Jahr später führte uns eine lebensverändernde Reise nach Senegal, die eine tiefe Faszination und Liebe für westafrikanische Musik weckte. Ich, Franck, machte 1991 meinen ersten Kontakt mit dem Didgeridoo in Senegal, und Brigitte entdeckte vier Jahre später, 1995, dasselbe Instrument in Australien. Diese Jahre waren geprägt von einer intensiven Erkundung verschiedener Kulturen und Musikformen, einschließlich Straßenmusik in der Schweiz und Frankreich, wo wir Didgeridoo und Perkussion spielten. Unsere Entdeckungsreisen führten uns durch zahlreiche Länder und Workshops, darunter auch ein bemerkenswerter Workshop 1993 in Guinea mit Mamady Keïta und in Burkina Faso mit der Gruppe “Kassama”.

Vertiefung und Erweiterung (2003-2013)

Vertiefung und Erweiterung (2003-2013)

Der Beginn des neuen Jahrtausends markierte eine Phase der Vertiefung unseres Wissens und unserer Fähigkeiten. Wir unternahmen Studienreisen, wie die nach Myanmar - Burma im Jahr 2001, und nahmen an diversen Kursen in westafrikanischer Perkussion in Genf und Zürich teil. Brigitte absolvierte 2004 einen Kurs und erhielt ein Diplom in tibetanischer Klangschalen-Therapie in Nepal. Ein weiterer Höhepunkt war das Studium der Kultur und Musik der Urbevölkerung in Australien im Jahr 2003. Unsere Leidenschaft führte uns auch zu Kursen in nordindischer klassischer Musik zwischen 2008 und 2009, die wir beide besuchten. Diese Jahre waren eine Zeit der intensiven musikalischen und persönlichen Entwicklung, in der wir unsere Kenntnisse in verschiedenen musikalischen Traditionen erweiterten.

Der Beginn des neuen Jahrtausends markierte eine Phase der Vertiefung unseres Wissens und unserer Fähigkeiten. Wir unternahmen Studienreisen, wie die nach Myanmar - Burma im Jahr 2001, und nahmen an diversen Kursen in westafrikanischer Perkussion in Genf und Zürich teil. Brigitte absolvierte 2004 einen Kurs und erhielt ein Diplom in tibetanischer Klangschalen-Therapie in Nepal. Ein weiterer Höhepunkt war das Studium der Kultur und Musik der Urbevölkerung in Australien im Jahr 2003. Unsere Leidenschaft führte uns auch zu Kursen in nordindischer klassischer Musik zwischen 2008 und 2009, die wir beide besuchten. Diese Jahre waren eine Zeit der intensiven musikalischen und persönlichen Entwicklung, in der wir unsere Kenntnisse in verschiedenen musikalischen Traditionen erweiterten.

Neueste Entwicklungen und Projekte (2014-2024)

Neueste Entwicklungen und Projekte (2014-2024)

Von 2014 bis 2022 erlebten wir eine Zeit der Konsolidierung und des Teilens unserer Leidenschaften. Ich, Franck, spielte in verschiedenen afrikanischen Musikbands (Senegal/Kenia) Bass und setzte meine Reisen fort, um mein Wissen über westafrikanische Musik weiter zu vertiefen, insbesondere durch eine signifikante Reise nach Mali im Jahr 2011. Zusammen unternahmen wir immer wieder Reisen, unter anderem nach Südafrika, auf der Suche nach neuen Instrumenten. Gleichzeitig boten wir Schamanentrommel-Baukurse an und ich vertiefte mein Können im Kora-Spiel durch Lernen von Moussa Cissokho und Josh Doughty. Diese jüngste Phase unserer Reise reflektiert unsere fortwährende Hingabe, Musik und Kultur zu erleben, zu lernen und mit anderen zu teilen.

Von 2014 bis 2022 erlebten wir eine Zeit der Konsolidierung und des Teilens unserer Leidenschaften. Ich, Franck, spielte in verschiedenen afrikanischen Musikbands (Senegal/Kenia) Bass und setzte meine Reisen fort, um mein Wissen über westafrikanische Musik weiter zu vertiefen, insbesondere durch eine signifikante Reise nach Mali im Jahr 2011. Zusammen unternahmen wir immer wieder Reisen, unter anderem nach Südafrika, auf der Suche nach neuen Instrumenten. Gleichzeitig boten wir Schamanentrommel-Baukurse an und ich vertiefte mein Können im Kora-Spiel durch Lernen von Moussa Cissokho und Josh Doughty. Diese jüngste Phase unserer Reise reflektiert unsere fortwährende Hingabe, Musik und Kultur zu erleben, zu lernen und mit anderen zu teilen.